Biologische Station Zwillbrock e.V.

Wandertour nach Santiago de Compostella


Bild: Besondere Begegnungen sind auf dem Jakobsweg in Spanien garantiert

Freitag, 16. März 2018
Ein besonderes natukundliches Wanderangebot der Biologischen Station Zwillbrock findet in der vorösterlichen Zeit 2018 statt. Auf dem letzten Stück des Jakobsweges von Sarria nach Santiago de Compostella wird unter Leitung der Naturführerin Magdalene Heinze vom 16. - 23. März 2018 diese Wanderung durchgeführt. Geplant ist der Start der insgesamt 100km  langen  Wanderung in Sarria (450m  über  NN),  einer  Altstadt  mit  französischem  Flair.  Die  Wanderstrecke  durch  urige Dörfer  steigt  bei  Brea  auf  666m  an.  Ab  Portomarin (380m) und der Überquerung des Rio Meno  geht  es  durch  tiefgrüne  Landschaft  mit Eichen, Farn und weißem Ginster.   Ab Ventas de Naron (700m) folgen alte gepflasterte Hohlwege,  Waldpfade, Eucalyptuswälder  und  die Stadt Santa Irena. Der „Monte do Gozo“ ,Berg der Freude, wird so genannt, weil man von hier zum  ersten mal  einen  Blick  auf  die  Kathedrale von  Santiago  de  Compostella  hat. Die Wanderer überqueren die Flüsse Sar und Sarela und erreichen nach  ca  5km  die  Altstadt  mit  der  herrlichen Kathedrale. Hier bleibt Zeit um die Spuren des Apostels Jakobus d. Älteren zu erkunden. Die Übernachtung ist in einfachen Albergues (Pilgerunterkünften) geplant. Die Kosten für die Übernachtungen mit Frühstück, die Führungen sowie die innerspanischen Bustransfers betragen 450,-€. Die  Anreise nach Santiago de Compostella ist nicht im Reisepreis enthalten. In Absprache mit der Reiseleitung sollen die Buchungen (Flug) gemeinsam erfolgen. Für weitere Informationen und Anmeldungen steht Ihnen die Biologische Station Zwillbrock unter Tel.: 02564/986020 zur Verfügung.






« zurück