Biologische Station Zwillbrock e.V.

Schneeschuhwanderung durch den Harz


Bild: Mit der Brocken-Bahn wird das Ziel in Drei-Annen-Hohne erreicht

Samstag, 10. Februar 2018
Wilde Natur und eindrucksvolle Landschaften in der Mittelgebirgsregion Harz zur Winterzeit sind das Ziel einer besonderen naturkundlichen Wanderung der Biologischen Station Zwillbrock. Über das Karnevalswochenende vom 10. bis 13. Februar 2018 startet diese außergewöhnliche Wandertour unter Leitung des Naturführers Lars Elburg durch das schneebedeckte Brockengebiet bis zum Gipfel auf 1142 Metern Höhe.
Auf dieser naturkundlichen Wanderung durchstreifen die Teilnehmer mit Schneeschuhen den Nationalpark Hoher Harz und treffen auf eine teilweise unberührte Natur, die schon seit Goethes Zeiten die Menschen in ihren Bann gezogen hat. Die Wandergruppe nimmt das Quartier in einem guten Hotel in Drei-Annen-Hohne, einem kleinen Flecken, der an der historischen Bahntrasse der Brocken-Bahn liegt. Dieses nostalgische Verkehrsmittel mit der Dampflokomotive wird bei den verschiedenen Tages-Touren immer wieder als Transport-Vehikel für längere Fahrten genutzt. Dazwischen liegen Schneewanderungen zu Orten die Elend oder Schierke heißen und allein schon vom Namen her einen historischen Klang haben.
Eindrucksvoll geht die Fahrt mit der Brocken-Bahn auf den höchsten Gipfel Norddeutschlands, bevor die Wanderung durch die schneebedeckte Landschaft vorbei am Bode-Tal zurückführt. Zum Schluss der Tour wird das malerische Städtchen Wernigerode besucht.Die Anreise in den Harz erfolgt mit der Bahn. 
Für weitere Informationen und Anmeldungen zu dieser Tour steht Ihnen die Biologische Station Zwillbrock unter Tel.: 02564/986020 zur Verfügung.







« zurück