Biologische Station Zwillbrock e.V.

Die Hügel der Toskana - Vorträge zur Wandertour


Bild: Herrliche Landschaften in der Toskana erkunden die Teilnehmer einer Wandertour der Biologischen Station Zwillbrock in den diesjährigen Herbstferien

Dienstag, 30. Mai 2017
Die beeindruckende Stadt Florenz mit ihrem enormen Reichtum an Kunstschätzen, engen Sträßchen und mittelalterlichen Gebäuden aus rotem Backstein bildet einen guten Ausgangspunkt, um das Herz der Toskana zu erkunden. In den Herbstferien  startet die Biologische Station Zwillbrock in dieser alten europäischen Kulturlandschaft eine naturkundliche Wanderung unter Leitung des Naturführers Lars Elburg. Am Dienstag, 30. Mai 2017 in der Biologischen Station Zwillbrock und am Donnerstag, 01. Juni 2017 im Naturparkhaus Tiergarten Raesfeld (Hagenwiese 40)  jeweils um 20.00 Uhr finden  dazu eine Vortragsveranstaltungen für alle Interessierte statt.
Von der Piazza del Duomo und über die berühmte Brücke Ponte Vecchio in Florenz entdecken die Teilnehmer gleich hinter den Stadtmauern die italienische Landschaft. Die Wanderungen (9-17 km am Tag) führen durch das toskanische Hügelland, das von Zypressen, hohen Pinien, Wein- und Olivengärten, Kirchen, verschlafenen Dörfern, abgelegenen Gehöften und prächtigen Villen bestimmt wird. Unser Ziel ist die Piazza del Campo in Siena, für viele Kenner der schönste Platz Europas. Siena ist die Stadt des Palio, eines traditionsreichen und berühmten Pferderennens. Kaum eine einzige Straße verläuft hier flach, weil Siena, genau wie Rom, auf sieben Hügel errichtet wurde. Nach der Anreise mit einer Zwischenübernachtung in Österreich erfolgt die Unterkunft in guten Hotels mit Halbpension und  Gepäcktransfer während der Tour. Wer sich für die Wandertour vom 26. Oktober – 04. November 2017 interessiert, kann weitere Informationen  bei der Biologischen Station Zwillbrock unter Tel. 02564-986020 erhalten.






« zurück