Biologische Station Zwillbrock e.V.

Entbirkung von Moor und Heide

Moor und Heide sind in intaktem Zustand nur von wenigen Gehölzen bestanden.Durch die Entwässerung konnten sich im eigentlich baumfreien Moor Birken ausbreiten. Diese entziehen dem Moor Wasser und beschatten die lichtliebenden Moorpflanzen. In der Heide breiteten sich nach der Nutzungsaufgabe Birken aus und verdrängten die Heidekräuter.


Damit Moor und Heide sich regenerieren können, muss der bestehende Baumwuchs entfernt werden. Weil die Gebiete für Maschinen nur schlecht zugänglich sind, müssen diese Arbeiten oft in mühevoller Handarbeit durchgeführt werden. Insbesondere der Abtransport des Gehölzschnitts aus den Gebieten gestaltet sich oft mühselig.

Nach der Entbirkung kommen in den Schutzgebieten unsere Moorschnucken zum Einsatz. Diese alte Schafrasse wird in Hütehaltung in den Gebieten geführt. Die Schafe verbeißen den Jungwuchs und die Stockausschläge der Birken und helfen so, die Gebiete auf Dauer offen zu halten.

Informationen über die Entbirkungen, die im Rahmen des LIFE-Projektes zwischen 1998 und 2002 durchgeführt wurden, finden Sie hier.

Informationen über die Beweidung von Moor und Heide mit unseren Moorschnucken finden Sie hier.

verwandte Inhalte:

 

Moorschnucken

Biolandprodukte