Biologische Station Zwillbrock e.V.

Klicken Sie auf die Karte, um sie zu vergrößern.

Was Sie schon immer über Flamingos wissen wollten...


Wo sind die Flamingos ?

In der Zeit von März bis in den Juli ist diese Frage recht einfach zu beantworten, denn die auffälligen Tiere sind meist leicht zu entdecken, denn sie gehen im Bereich der gesamten Wasserfläche des Zwillbrocker Venns auf Nahrungsuche. Vor Beginn der Brutzeit sind die Tiere manchmal auch außerhalb des Venns zu entdecken. Während der kalten Jahreszeit halten sich die Flamingos in ihren Überwinterungsquartieren im südwestlichen Holland auf.

 

 

 

Chile-Flamingo (Phoenicopterus chilensis)

Was fressen die Flamingos ?

Flamingos ernähren sich von freischwimmenden Krebstierchen, Einzellern, Kleinmuscheln, Algen und anderem.
Mit ihrem Schnabel saugen sie das Wasser ein und pressen es anschließend wieder aus. In dem Filterapparat ihrer Lamellen bleiben die Nahrungspartikel hängen und können mit der Zunge in den Rachenraum befördert und geschluckt werden.

Der See im Zwillbrocker Venn ist durch den Kot der Möwen sehr nährstoffreich, was zu einem starken Wachstum von Kleinstlebewesen im Wasser führt, die wiederum die primäre Nahrungsquelle der Flamingos sind. Den kleinen Krebsen verdanken die Flamingos auch ihre auffällige Farbe: Vor allem die Kleinkrebse enthalten viele Farbstoffe (Carotinoide), die in die Federn eingelagert werden und die Rotfärbung bewirken. Ohne Aufnahme dieser Farbstoffe bleiben die Flamingos weiss.

 

 

Roter Flamingo (Phoenicopterus ruber ruber)



Woher kommen die Flamingos ?

Flamingos sind mit insgesamt 5 Arten in Asien, Afrika, Amerika und auch Europa vertreten. Dabei bevorzugen sie vor allem wärmere Regionen, in Europa etwa die Küstenbereiche Spaniens und Südfrankreichs.
Bei den Zwillbrocker Tieren handelt es sich um Vertreter dreier Flamingoarten. Neben südamerikanischen Chileflamingos, die die kopfstärkste Gruppe im Venn darstellen, besuchen Europäische Flamingos sowie seit Jahren ein aus der Karibik stammender Roter Flamingo regelmäßig das Zwillbrocker Venn. Bei den Tieren handelt es sich wohl hauptsächlich um Flüchtlinge aus Zoos und Privathaltungen.

 

 

 

Flamingo mit Jungtieren

Brüten die Flamingos auch hier ?

Ja! In fast allen Jahren seit Ansiedlung der ersten Tiere wurden ein oder mehrere Junge pro Jahr erbrütet und erfolgreich aufgezogen. Um ihren weiteren Lebensweg zu verfolgen, wurden sie beringt. Die Balz der Tiere beginnt bereits Ende März. Die kegelförmigen Schlammnester, die bis zu 40cm hoch sein können, werden von den Tieren auf der Insel mitten im See errichtet.

Flamingos legen stets nur ein einziges Ei, das für die Dauer von ca. 4 Wochen bebrütet werden muß. Das schlüpfende Junge ist zunächst ganz weiss. Es wird mit einem speziellen rotgelben Sekret gefüttert, das in den oberen Verdauungswegen der Alttiere gebildet wird. Diese "Milch" ist nahrhaft und eiweissreich. Während der Brutzeit sind die Tiere sehr scheu und störungsempfindlich. Schon bei geringen Beunruhigungen verlassen die Tiere ihre Nester.


Chile-Flamingo mit Jungtieren


Müssen die Flamingos im Winter erfrieren ?


Obwohl die Flamingos vorwiegend in tropischen Gegenden leben, sind sie doch in der Lage, bei den hier herrschenden Wintertemperaturen zu leben. Ein größeres Problem als die Kälte stellt die Ernährung dar, da die Menge an Kleinkrebsen und anderen Wassertieren im Winter im See stark abnimmt.
Auch aus diesem Grund wechseln die Tiere dann in ihre nahe am Meer gelegenen Winterquartiere. Kritisch wird es für die Flamingos erst dann, wenn über lange Zeit Dauerfrost herrscht, der auch das Wasser in diesen Bereichen gefrieren läßt.


 


Und der Naturschutz?

Die Flamingos sind eine Bereicherung der Landschaft und der heimischen Vogelwelt. Konkurrenz zu anderen Vogelarten gibt es ebensowenig wie schädliche Auswirkungen auf den Lebensraum. Die Vögel locken jährlich Tausende von Besuchern in das Venn und wecken ihr Interesse an der Landschaft und für die allgemeinen Belange des Naturschutz.
Wir laden Sie ein zu einem Spaziergang um das Venn. Entdecken Sie auch die vielen anderen Attraktionen, die diese Landschaft zu bieten hat !