Zum Inhalt springen
© C. Rückriem

Das Projekt „WEGBAR – barrierefreie Naturerlebnisse im Münsterland“ erhält Auszeichnung als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt

04.07.2019

Das Projekt ist als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt im Rahmen des Sonderwettbewerbs „Soziale Natur – Natur für alle“ ausgezeichnet. Die Würdigung übernahm Umweltministerin Heinen-Esser vor.

Natur für alle erlebbar machen – das ist das Ziel des Kooperationsprojektes der Biologischen Station Zwillbrock e.V. und sechs weiterer Partner. Unter dem Titel „WEGBAR – barrierefreie Naturerlebnisse im Münsterland“ sind barrierefreie Naturerlebnisgebiete und Angebote für Menschen mit und ohne Behinderung geschaffen. Mit diesem vorbildlichen Projekt wird ein deutliches Zeichen für das Engagement an der Schnittstelle von Natur und sozialen Fragen in Deutschland gesetzt.

Die Vereinten Nationen haben den Zeitraum von 2011 bis 2020 als UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgerufen, um dem weltweiten Rückgang der Naturvielfalt entgegenzuwirken. Ein breit verankertes Bewusstsein in unserer Gesellschaft für den großen Wert der Natur ist eine wichtige Voraussetzung. Die UN-Dekade Biologische Vielfalt in Deutschland lenkt mit dem Sonderwettbewerb „Soziale Natur - Natur für alle“ den Blick auf die Chancen, die die Natur für den sozialen Zusammenhalt bietet. Ausgezeichnet werden vorbildliche Projekte an der Schnittstelle von Natur und sozialen Fragen, die zeigen, wie konkrete Maßnahmen praktisch aussehen.

Zurück
161071_014_UN-Dekade_Logo_Ausgezeichnetes_Projekt-2019_240x175px_RZ01.jpg  © UN-Dekade Biologische Vielfalt