Zum Inhalt springen
© C. Rückriem

Die Rückkehr der Wiesenvögel in die Amtsvennwiesen- Exkursion

04.04.2022

Samstag, 09. April 2022

Im Frühjahr, wenn die Tage wieder länger werden, kehrt der Brachvogel und auch einige andere Vogelarten aus ihren Winterquartieren in die Amtsvennwiesen zurück. Mit seinem langen, gebogenen Schnabel stochert der Brachvogel in den Feuchtwiesen nach Nahrung und kann jetzt in der noch kurzen Vegetation gut beobachtet werden. Sein markanter Ruf ist weit zu hören. Auf einer naturkundlichen Exkursion der Biologischen Station Zwillbrock am Samstag, 09. April 2022, 09.00 Uhr unter der Leitung des Naturführers Ralf Oude Lansink geht es in das Schutzgebiet der Amtsvennwiesen zur Vogelbeobachtung. Und das in diesem bemerkenswerten Schutzgebietskomplex aus Feuchtwiese und Moor. Die Amtsvennwiesen stellen im Kreis Borken eines der letzten wichtigen Brutgebiete für bedrohte Wiesenvogelarten wie Uferschnepfe und Brachvogel dar. Es ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich. Der Treffpunkt zur Exkursion ist der Parkplatz am Restaurant Heidehof, Amtsvenn 1 an der B 70. Die Kosten betragen 15,-€ pro Person (Kinder 10,-€). 

Eine schriftliche Anmeldung ist notwendig.
Eine Online-Anmeldung ist über den Button weiter unten möglich.
Für weitere Informationen steht Ihnen die Biologische Station Zwillbrock unter Tel.: 02564/986020 zur Verfügung.

 

Zurück
Brachvogel_R._Oude_Lansing.jpg
Bild: Der Große Brachvogel wird im Münsterland auch „Vennetüte“ genannt, Foto: Ralf Oude Lansink

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie über Neuigkeiten der Biologischen Station und Veranstaltungen des Bildungswerks.