Zum Inhalt springen
© C. Rückriem

Kiebitzerfassung im Kreis Borken

27.03.2021

Synchrone Kiebitzerfassung vom 26.-28.03.2021 im gesamten Kreisgebiet.

Der ehemals weit verbreitete und häufige Kiebitz, eine der Charaktervogelarten des Münsterlandes, ist in seiner Bestandsentwicklung stark rückläufig. Der Kiebitzbestand in Nordrhein-Westfalen hat seit den 1960er Jahren schätzungsweise um 80 % abgenommen. Auch der Rückgang des Kiebitzes im Kreis Borken ist alarmierend. 

Ermittlung des kreisweiten Gesamtbestandes

Die Biologische Station Zwillbrock möchte die im März 2020 aufgrund der Corona-Vorsorgemaßnahmen und Lockdown abgesagten Kiebitzkartierung im Kreis Borken am 27.03.2021 (bzw. in der Zählperiode vom 26.-28.03.2021)  nachholen.

Das Ziel dieser synchronen Erfassung ist die Ermittlung des kreisweiten Gesamtbestandes des Kiebitzes.

 

Mittlerweile wurden Kartierer*innen für das gesamten Kreisgebeit eingeteil, weitere ehenamtliche Helfer*innen werden aktuell nicht mehr gesucht.

 

 

 

Zurück
Aufruf_Kiebitzkartierung_KreisBorken2.jpg
Auffliegende_Kiebitze_H_Stroetmann_MG_8282.jpg  © H. Stroetmann