Zum Inhalt springen
© C. Rückriem

Fledermäuse am Abend

Veranstaltungsnummer: Q 1.05.FLE

Wenn es anfängt zu dämmern kann es passieren dass plötzlich ein kleiner, dunkler Schatten durch die Abenddämmerung fliegt. Die meisten Vögel haben sich längst in ihr Nest zurückgezogen, denn jetzt beginnt die Zeit der nachtaktiven Fledermäuse. Am Abend verwandeln wir uns selber in kleine Fledermäuse und begeben uns auf die Suche nach den geschickten Flugkünstlern. Mit einem Fledermausdetektor versuchen wir die für uns ansonsten lautlosen Tiere hörbar zu machen und erfahren unterwegs spielerisch eine Menge über das Verhalten und die Lebensweise der Fledermäuse. Gleichzeitig sammeln wir Ideen, was jeder machen kann um die Lebensgrundlagen der Fledermäuse und damit vieler anderer Arten zu schützen. Die aktive und direkte Auseinandersetzung mit der heimischen Tierwelt eine wichtige Voraussetzung für das Wissen um eine nachhaltige Entwicklung. Denn, was man in der Natur (er)kennt und lieben gelernt hat, für dessen Schutz ist man auch bereit einzutreten. Dabei liefern die UN-Ziele einer Bildung für nachhaltige Entwicklung die Orientierung: Teilnehmende können ihr Verhalten selbst reflektieren, eigene Antworten auf Fragen finden und Möglichkeiten für ökologisches, ökonomisches, soziales und globales Handeln erkennen bzw. entwickeln. Wir möchten diesen Prozess stärkend begleiten und durch Impulse unterstützen. Diese Abend-Veranstaltung kann nicht zu jeder Tages- und Jahreszeit stattfinden!

BNE-Perspektiven
Ökologie: Biologische Vielfalt, Artenkenntnis, ökologische Wechselbeziehungen, Einfluss des weltweiten Insektensterbens
Ökonomie: Zielkonflikte in der Flächennutzung
Treffpunkt: Biologische Station Zwillbrock (Zwillbrock 10)
Leistung: 3-std. Veranstaltung
Zwergfledermaus_Foto_NZMK.jpg
Mond_neu.jpg

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

Wenn nicht anders angegeben, liegt das Copyright der Bilder dieser Seite bei den jeweiligen ReferentInnen.

Remise, Besucherzentrum und -kanzeln geöffnet, Bildungsveranstaltungen finden wieder statt

Aufgrund der aktuellen Vorsorgemaßnahmen gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus bitten wir Sie: Die Aussichtskanzeln und -Türme sind für eine beschränkte Personenzahl geöffnet, bitte verhalten Sie sich rücksichtsvoll. Das Besucherzentrum in der Biologischen Station Zwillbrock und die Info-Remise gegenüber von der Nord-Kanzel im Venn sind wieder geöffnet. Bildungsveranstaltungen finden unter Einhaltung der Corona-Auflagen wieder statt.

Bitte beachten Sie die notwendigen Abstände!
Wir bitten um Ihr Verständnis!