Zum Inhalt springen
© C. Rückriem

Auf der Flamingoroute zwischen Borken und Bocholt

Veranstaltungsnummer: Q 4.11

Von Borken führt uns die Flamingoroute zunächst entlang der Bocholter Aa bis zum Pröbstingsee mit seinem geheimnisvollen Planetenweg. In nördlicher Richtung erreichen wir Burlo mit seinem Kloster Mariengarden, wo sich die Möglichkeit zu einer Einkehr bietet. Anschließend erkunden wir das Burlo-Vardingholter Venn, welches mit dem niederländischen Wooldse Veen ein grenzüberschreitendes NATURA 2000 Schutzgebiet bildet. Hier findet man noch moortypische Vegetation wie Torfmoose und den fleischfressenden Sonnentau. Außderdem weist das Gebiet u.a. auch große Vorkommen von Moorfrosch und Smaragdlibellen auf. Entlang beeindruckender Alleen gelangen wir schließlich nach Bocholt. Hier bleibt noch ein wenig Zeit für eigene Erkundungen bevor Sie der Fietsenbus zurück nach Borken bringt (ca. 38km).
Bei der Veranstaltung werden die Corona-Schutzmaßnahmen eingehalten. Durch die notwendige Reduzierung der Teilnehmerzahlen mussten wir die Beiträge erhöhen, um kostendeckend arbeiten zu können. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Bitte eigene Räder mitbringen.
ReferentIn: Dr. Thomas Behrens
Termin: Sonntag , 12:30 Uhr
Dauer:5 Stunden
Treffpunkt: Borken Bahnhof (Fernbushaltestelle)
Leistung: 5-std. Veranstaltung, Fietsenbus, 2UE Kosten: 25 EUR (Erwachsene)
BurloVardingholter2_MartinSteverding.jpg
DroseraintermediaHabitusAVC_Rueckriem 2001.jpg
DSCN7468.jpg
Moorfrosch_02.jpg

Wenn nicht anders angegeben, liegt das Copyright der Bilder dieser Seite bei den jeweiligen ReferentInnen.

Remise, Besucherzentrum und -kanzeln geöffnet, Bildungsveranstaltungen finden wieder statt

Aufgrund der aktuellen Corona-Vorsorgemaßnahmen: Die Aussichtskanzeln sind für eine beschränkte Personenzahl geöffnet. Das Besucherzentrum in der Biologischen Station Zwillbrock und die Info-Remise gegenüber von der Nord-Kanzel im Venn sind wieder geöffnet. Bildungsveranstaltungen finden unter Einhaltung der Corona-Auflagen wieder statt. Es gibt aktuell kein gedrucktes, sondern ein PDF-Programmheft.

Bitte beachten Sie die notwendigen Abstände!
Wir bitten um Ihr Verständnis!