Zum Inhalt springen
© C. Rückriem

Natur in Östergötland- Wandern im Herzen Schwedens

Veranstaltungsnummer: N 2.09 -

Die Region rund um den großen See Sommen wird als Sommenbygd bezeichnet. Hier - im Grenzgebiet der Provinzen Småland und Östergötland - ist es nie weit zu großen, glitzernden Seen, verzauberten Waldseen und Wasserfällen. Während der Tour wird in der Ortschaft Sommerhagen in einem ehemals als Pastorat genutzten Hotel übernachtet. Sommerhagen ist umgeben von märchenhaften Wäldern und Seen in einer leicht hügeligen Landschaft. Die Gegend wird auch als "Wildnis des südlichen Östergötland" bezeichnet. Die Chancen, in dieser östergötländischen Wildnis auf verschiedene Wildtiere zu treffen, sind sehr hoch, angefangen bei Rehen und Hirschen über Wildschweine bis hin zu Füchsen und natürlich dem König der Wälder, dem Elch. Neben den Wandertouren lohnt auch ein Blick in die Kultur des Landes. Ein großer und wichtiger Teil der schwedischen Geschichte hat sich in Östergötland abgespielt, ein Kulturerbe, das auch heute noch an vielen Orten präsent ist. Im Mittelalter bildete die Region um Vadstena, Söderköping und Skänninge das politische und religiöse Machtzentrum des Landes und diese Geschichte lässt sich in den Städten zwischen Kopfsteinpflasterstraßen und verwinkelten Gassen noch immer erspüren (Tagesetappen 8-19km).

Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen.Anmeldung bis zum 18.04.2019.Wanderkategorie 1-2: Gute Kondition, flache und hügelige, teils anstrengende Abschnitte, Wege und Pfade teils steinig und uneben.Infoabend:Fr, 11.04.2019, 19:00Biologische Station Zwillbrock
ReferentIn: Mike Dienstbier
Termin: Samstag - Samstag
Leistung: Bahnreise von Münster, alle Transfers vor Ort, Hotelübernachtung mit Halbpension, Führungen, Kanutour, Reisepreisabsicherung, 18 UE
Kosten pro Person im Einzelzimmer: 1690€
Kosten pro Person im Doppelzimmer: 1490€
IMGP1496.jpg
IMGP4653_1.jpg
IMGP4658.jpg

Wenn nicht anders angegeben, liegt das Copyright der Bilder dieser Seite bei den jeweiligen ReferentInnen.