Zum Inhalt springen

Aktion "Familie forscht"

31.03.2020

Statt in der Schule wird zuhause gelernt, statt im Betrieb wird im Home Office oder auch gar nicht mehr gearbeitet: Die Coronavirus-Pandemie sorgt derzeit dafür, dass in vielen Familien Eltern und Kinder den ganzen Tag zuhause verbringen – auch um möglichst keine anderen Menschen anzustecken. Da kann die Zeit schon mal ganz schön lang werden.

Das BNE-Netzwerk „Bildungsakteure aus dem Kreis Borken“ hat daher zusammen mit der Kreisredaktion der Borkener Zeitung, der Münsterlandzeitung, der Geschener Zeitung und der Westfälischen Nachrichten Gronau die Aktion „Familie forscht“ ins Leben gerufen.

Mehrmals wöchentlich wird ein Forschertipp veröffentlicht, der Familien die heimische Natur näherbringt, Ideen für gemeinsame Experimente bietet und Spaß auf Naturwissenschaften macht. Dabei können Kinder und Eltern sich nicht nur mit wissenschaftlichen Fragen auseinandersetzen, die Freude über gemeinsame Aktivitäten stärkt darüber hinaus die Selbstwirksamkeit und kann Familien auch durch unruhige Zeiten tragen. Die Forschertipps sind so angelegt, dass Familien ihr Zuhause ganz neu entdecken können. Sie brauchen dazu keine zusätzlichen Materialien, sondern nur das, was sowieso da ist – kreative Ideen und etwas Neugierde. Geforscht wird, wo man sich in diesen Zeiten aufhalten darf: im Kinderzimmer, in der Wohnung, im Garten.

Haltet eure Ideen, Forscher-Fragen und Entdeckungen in einem Forscher-Tagebuch fest.

Dabei könnt ihr verschiedene Formen für euer Tagebuch wählen. Ob ein Tagebuch mit selbst gemalten Bildern und Texten, eine Fotodokumentation oder ein Video, eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Im Wechsel stellen die Beteiligten von „Familie forscht“ Forscherfragen und Informationen zur Verfügung. Am Ende der Aktion können Kinder und Eltern ihre „Forscher-Tagebücher“ einsenden – und mit etwas Glück einen tollen Preis gewinnen. Ihr könnt uns aber auch zwischendurch gerne Bilder oder Fotos schicken und uns berichten!

Im Wechsel stellen die Beteiligten von „Familie forscht“ Forscherfragen und Informationen zur Verfügung. Am Ende der Aktion können Kinder und Eltern ihre „Forscher-Tagebücher“ einsenden – und mit etwas Glück einen tollen Preis gewinnen. Ihr könnt uns aber auch zwischendurch gerne Bilder oder Fotos schicken und uns berichten!

Das BNE-Netzwerk „Bildungsakteure aus dem Kreis Borken“

…war gerade in der Gründung, als das Coronavirus alle außerschulischen Aktivitäten lahm gelegt hat. Kurzentschlossen wurden Ideen entwickelt, wie Familien und Schulen unterstützt werden können. Denn da sind sich alle Netzwerkpartner einig:

„Auch das Zuhause ist ein außerschulischer Lernort!“

Gründungsziel des BNE-Netzwerkes ist unter anderem auch, die Unterstützung von Schulen bei der Umsetzung der Leitlinie Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und bei der fachlichen Begleitung der Schulen bei der Teilnahme am NRW-Landesprogramms „Schule der Zukunft“

Einsendeschluss ist der 31.05.2020:

Schickt eine Mail an:
  familie-forscht@mergelsbergverlag.de

oder als Post an:
  BNE-Regionalzentum
  Stiftung Natur und Landschaft Westmünsterland
  Stichwort: Familie forscht!
  487691 Vreden
  Zwillbrock 10

Informationen und Materialien erhaltet ihr bei folgenden Partner:

Zurück
Logo_Familie_forscht.jpg
FamilienForschen_Flamingo_Bildungswerk.jpg  © J. Focke

Remise, Besucherzentrum und -kanzeln geöffnet, Bildungsveranstaltungen finden wieder statt

Aufgrund der aktuellen Vorsorgemaßnahmen gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus bitten wir Sie: Die Aussichtskanzeln und -Türme sind für eine beschränkte Personenzahl geöffnet, bitte verhalten Sie sich rücksichtsvoll. Das Besucherzentrum in der Biologischen Station Zwillbrock und die Info-Remise gegenüber von der Nord-Kanzel im Venn sind wieder geöffnet. Bildungsveranstaltungen finden unter Einhaltung der Corona-Auflagen wieder statt.

Bitte beachten Sie die notwendigen Abstände!
Wir bitten um Ihr Verständnis!