Zum Inhalt springen

Radpauschalen auf der Flamingoroute

Sie radeln, wir kümmern uns um den Rest

Die 450 km lange, als Rundtour angelegte Flamingoroute, mit Aussichtstürmen und Informationstafeln, hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Der Flamingo nimmt Sie mit und führt Sie durch die Regionen Westmünsterland (D), Achterhoek (NL) und Twente (NL).

Neben den zahlreichen, unvergleichlichen Naturgebieten lassen sich auch schöne Orte und regionale Besonderheiten entdecken.

 

Hierzu haben wir 3 wunderschöne Routen für Sie ausgearbeitet:

3-Tage Radwanderung – Im Land der Flamingos
Diese Route führt Sie durch das Herzstück der Flamingoroute rund um Zwillbrock.

7-Tage-Radwanderung entlang der Grenze – Gruseliges Moor und karge Heide
Diese Route führt Sie durch den Nordkurs der Flamingoroute

7-Tage-Radwanderung entlang an Schössern, Burgen und Wassermühlen - durch Parks und alte Wälder
Diese Route führt Sie durch den Südkurs der Flamingoroute

Nennen Sie uns Ihren Terminwunsch sowie Ihre weiteren Wünsche, wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot.
Möchten Sie Ihre Tour mit Frühstück oder mit Halbpension buchen?
Wünschen Sie einen Gepäcktransfer für Ihre mehrtägige Tour?
Benötigen Sie ein Fahrrad?

 

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Weitere Informationen zur Flamingorroute finden Sie hier:

Remise, Besucherzentrum und -kanzeln geöffnet, Bildungsveranstaltungen finden wieder statt

Aufgrund der aktuellen Vorsorgemaßnahmen gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus gibt es in Zwillbrock noch einige Einschränkungen: Die Aussichtskanzeln sind für eine beschränkte Personenzahl geöffnet, der Turm ist noch gesperrt. Bitte verhalten Sie sich rücksichtsvoll und halten Sie sich nicht lange in den Kanzeln auf, damit nachfolgende Gäste auch in den Genuß kommen können. Das Besucherzentrum in der Biologischen Station Zwillbrock und die Info-Remise gegenüber von der Nord-Kanzel im Venn sind wieder geöffnet. Bildungsveranstaltungen finden unter Einhaltung der Corona-Auflagen wieder statt.

Bitte beachten Sie in den Besucherzentren, Kanzeln und Wanderwegen die notwendigen Abstände! Wir bitten um Ihr Verständnis!