Zum Inhalt springen
© C. Rückriem

Betreuung von Landwirten

In den Schutzgebieten kommt eine Vielzahl seltener Tier- und Pflanzenarten sowie Lebensräume vor. Viele davon genießen gesetzlichen Schutz und dürfen nur eingeschränkt beeinträchtigt werden. In den meisten Gebieten wird auf mehr oder weniger großen Flächen Landwirtschaft betrieben, die jedoch regelmäßig geeignet ist, seltene und geschützte Arten und Lebensräume zu beeinträchtigen.

Zu unserer Gebietsbetreuung zählt daher in erster Linie die Betreuung der hier wirtschaftenden Landwirte: wir stehen für Fragen zu konkreten Bewirtschaftungsproblemen zur Verfügung, beraten zu Düngung und Mahdzeitpunkten, zum Umgang mit Problempflanzen wie Jakobskreuzkraut und informieren über Finanzierungsmöglichkeiten für eine naturschonendere Bewirtschaftung im Rahmen des Vertragsnaturschutzes. Für die Pachtlandwirte des landeseigenen Naturschutzgrünlandes sind wir für alle Probleme und mögliche Abweichungen vom Pachtvertrag erste Ansprechpartner.

Zurück
Heuwender_im_ZV_2_6_03_C_Rückriem.JPG  © C. Rückriem
Landwirt beim Heuwenden auf einer Naturschutzfläche

Zu den Copyright-Angaben der Bilder auf dieser Seite diese bitte anclicken!

Remise, Besucherzentrum und -kanzeln geöffnet, Bildungsveranstaltungen finden wieder statt

Aufgrund der aktuellen Vorsorgemaßnahmen gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus bitten wir Sie: Die Aussichtskanzeln und -Türme sind für eine beschränkte Personenzahl geöffnet, bitte verhalten Sie sich rücksichtsvoll. Das Besucherzentrum in der Biologischen Station Zwillbrock und die Info-Remise gegenüber von der Nord-Kanzel im Venn sind wieder geöffnet. Bildungsveranstaltungen finden unter Einhaltung der Corona-Auflagen wieder statt.

Bitte beachten Sie die notwendigen Abstände!
Wir bitten um Ihr Verständnis!