Zum Inhalt springen
© C. Rückriem

Flutender Scheiberich

Der Flutende Scheiberich (Helosciadium inundatum) zählt zu den Doldenblütlern wie der Wiesen-Kerbel oder der Bärenklau, wird allerdings im Gegensatz zu diesen nur selten mehr als 20cm groß. Auch seine sind Blüten vergleichsweise klein, und dank seiner Lebensweise - er wächst wie der Name schon andeutet im flachen Wasser bzw. flutend aus dem Wasser heraus - wird er wohl nur von Botanik-Spezialisten einmal bemerkt.

Die Art ist in der Roten Liste Nordrhein-Westfalen in der Westfälischen Bucht als stark gefährdet aufgeführt. Da sein Lebensraum - nährstoffärmere Stillgewässer - in unserer nährstoffreichen Landschaft schnell verlandet und zuwächst, ist der Erhalt der kleinen Pflanze auf Naturschutzmaßnahmen angewiesen. Dauerhafte Vorkommen außerhalb der Schutzgebiete sind daher kaum noch möglich.

Zurück
Flutender Scheiberich© M. Pongratz
Flutender Scheiberich

Zu den Copyright-Angaben der Bilder auf dieser Seite diese bitte anclicken!

Moorschnucke – ein Genuss!

Wir bieten Ihnen Fleisch- und Wurstspezialitäten von unseren Naturschutzschafen in bester BIOLAND-Qualität direkt vom Erzeuger.

Unsere aktuellen Vermarktungstermine im Herbst 2020: