Zum Inhalt springen

Igel gefunden

26.09.2018

Welcher Igel benötigt Hilfe?
Wie helfe ich dem Tier richtig?
Was muss ich bei einem Igel beachten?

Gut zu wissen:
Im Januar und Februar schlafen die Igel eingerollt in ihrem Nest, allerdings unterbrochen von kurzen Wachphasen. Im September und Oktober beginnen die Igel damit, sich für den Winterschlaf ein ausreichendes Speckpolster anzufressen und beginnen dann mit dem Nestbau. Im November sind oft noch die Jungtiere auf Futter suche. Im Dezember beginnen die meisten Igel mit dem Winterschlaf, allerdings sieht man auch häufig noch einige Nachzügler bei besonders milden Temperaturen.

Erste Hilfe bei kranken oder verletzten Igeln:
Igel gehören zu den wilden Tieren und dürfen deshalb der Natur nicht entnommen werden. Zur Behandlung von kranken Tieren, darf für die Zeit der Genesung, eine Ausnahme gemacht werden. Daher bitte VOR dem Einsammeln der Wildtiere die Situation abschätzen, ob wirklich Hilfe benötigt wird oder man dem Tier mit solchen Maßnahmen eher einen Schaden zufügt. Solche Tiere erkennt man meist daran, dass sie Tagsüber Futter suchen, orientierungslos herumlaufen, -torkeln oder -liegen. Kranke Igel sind apathisch, rollen sich kaum ein, sind oft mager, haben eingefallene und schlitzförmige Augen. Auf kranken Tieren sitzen in der warmen Jahreszeit häufig Fliegen, die dort ihre Eier ablegen. Kontaktieren Sie bitte eine Igelstation oder Tierarzt (siehe unten: pro-igel.de)

Weiterführende Adressen und Links:

Zurück
Ein kleiner Igel läuft auf Rasen, welcher ein wenig mit Laub bedeckt ist© pixabay.com (CC0)