Zum Inhalt springen
© C. Rückriem

Tiere und Pflanzen in unserer Landschaft

Unsere Landschaft ist nicht nur Lebensraum für uns Menschen, sondern auch für eine Vielzahl von Tier- und Pflanzenarten. Die enorme Artenvielfalt entstand im Laufe der Zeit dadurch, dass sich Pflanzen und Tiere an ihre jeweilige Umwelt anpassten und dabei langsam die für ihre Art typischen Fähigkeiten und Ansprüche an ihren Lebensraum entwickelten. Tiere und Pflanzen kommen daher nicht überall vor, sondern nur dort, wo ihre Lebensraumansprüche auch erfüllt werden.

Dies ist in unserer modernen Agrarlandschaft nur noch für eine vergleichsweise geringe Zahl von Tieren und Pflanzen der Fall; viele Arten sind auf besondere Lebensräume spezialisiert, die außerhalb von  Schutzgebieten in unserer Kulturlandschaft inzwischen fast verschwunden sind. Ohne Lebensraum aber ist der Erhalt unserer Artenvielfalt auf Dauer unmöglich.

Auch in unserer intensiv genutzten Kulturlandschaft brauchen Tiere und Pflanzen daher Bereiche, in denen nicht die Nutzung durch uns Menschen, sondern die Bereitstellung aller für unseren Raum typischen Lebensräume im Vordergrund steht.

Zu den Copyright-Angaben der Bilder auf dieser Seite diese bitte anclicken!

Remise, Besucherzentrum und -kanzeln geöffnet, Bildungsveranstaltungen finden wieder statt

Aufgrund der aktuellen Vorsorgemaßnahmen gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus gibt es in Zwillbrock noch einige Einschränkungen: Die Aussichtskanzeln sind für eine beschränkte Personenzahl geöffnet, der Turm ist noch gesperrt. Bitte verhalten Sie sich rücksichtsvoll und halten Sie sich nicht lange in den Kanzeln auf, damit nachfolgende Gäste auch in den Genuß kommen können. Das Besucherzentrum in der Biologischen Station Zwillbrock und die Info-Remise gegenüber von der Nord-Kanzel im Venn sind wieder geöffnet. Bildungsveranstaltungen finden unter Einhaltung der Corona-Auflagen wieder statt.

Bitte beachten Sie in den Besucherzentren, Kanzeln und Wanderwegen die notwendigen Abstände! Wir bitten um Ihr Verständnis!