Zum Inhalt springen
© C. Rückriem

Rund um das Zwillbrocker Venn

Remise, Besucherzentrum und -kanzeln geöffnet, Bildungsveranstaltungen finden wieder statt

Aufgrund der aktuellen Vorsorgemaßnahmen gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus gibt es in Zwillbrock noch einige Einschränkungen: Die Aussichtskanzeln sind für eine beschränkte Personenzahl geöffnet, der Turm ist noch gesperrt. Bitte verhalten Sie sich rücksichtsvoll und halten Sie sich nicht lange in den Kanzeln auf, damit nachfolgende Gäste auch in den Genuß kommen können.

Das Besucherzentrum in der Biologischen Station Zwillbrock und die Info-Remise gegenüber von der Nord-Kanzel im Venn sind wieder geöffnet.

Bildungsveranstaltungen finden unter Einhaltung der Corona-Auflagen wieder statt.

 

Bitte beachten Sie die notwendigen Abstände!
Wir bitten um Ihr Verständnis!

Egal ob Sie gerne mit dem Rad unterwegs sind, eine Wanderung oder nur einen kurzen Spaziergang planen, die Biologische Station ist ein idealer Startpunkt für Ihre Tour ins Zwillbrocker Venn!

Bei uns können Sie sich erfrischen und zahlreiche Informationen für Ihren Aufenthalt in Zwillbrock erhalten.

Die Zwillbrocker Venn ist nach "Reisen für alle" zertifiziert: Das Naturschutzgebiet Zwillbrocker Venn ist erfolgreich nach Reisen für alle zertifiziert und darf diese Auszeichnung bis zum Juli 2022 tragen.

 

Remise_3.JPG
© BS Zwillbrock

Remise am Zwillbrocker Venn

Unsere Außenstelle am Naturschutzgebiet

P1010402.JPG
© BS Zwillbrock

Der Rundwanderweg

Entspannen, Erleben, Beobachten

Uferschnepfen_Kiebitze_Pfeifeneten_Auschnitt_EF_Stroetmann_frühjahr2011.jpg
© H. Stroetmann

Beobachtungen im Venn

Was andere zuletzt im Venn gesehen haben

Zwillbrocker Venn

Das Zwillbrocker Venn ist ein Schutzgebiet von knapp 200 Hektar an der deutsch-niederländischen Grenze ganz im Westen von Vreden. Es ist der Rest eines ehemaligen, weitaus größeren Hochmoorgebietes, das seit dem Jahr 1985 als Naturschutzgebiet ausgewiesen ist. Das Gebiet ist auch Bestandteil des europäischen Vogelschutzgebietes "Moore und Heiden des westlichen Münsterlandes" und damit auch des europäischen Schutzgebietsnetzes Natura 2000.


Das Zwillbrocker Venn ist eines der ersten Betreuungsgebiete der Biologischen Station Zwillbrock und unser Haus- und Hofgebiet. Hier haben wir in den letzten Jahrzehnten eine Vielzahl von Naturschutzmaßnahmen durchgeführt, um das Gebiet in seinem Zustand zu erhalten bzw. zu optimieren. Dazu zählt die Entschlammung des Lachmöwensees, der Bau eines Dammes zwischen dem nährstoffreichen See und den südlich angrenzenden Hochmoor-Regenerationsflächen, die Betreuung der Flamingoinsel, die regelmäßige Zählung der Flamingos und Lachmöwen, die Beweidung der Moor- und Heideflächen mit unserer Moorschnuckenherde und die regelmäßige Entfernung von Baum und Strauchaufwuchs. Viele der Maßnahmen wurden auch im Rahmen eines von 1998 bis 2003 durchgeführten life-Projektes aus Mitteln der Europäischen Union finanziert.


Über einen 6 Kilometer langen Rundweg mit zwei Aussichtskanzeln und einem Aussichtsturm sowie eine Remise kann das Zwillbrocker Venn, mit seiner besonderen Pflanzen-und Tierwelt ohne Störungen erkundet und entdeckt werden.


 

Termin: Montag , 03:14 Uhr
Dauer:
ZV.jpg  © Datenlizenz Deutschland – Namensnennung – Version 2.0 https://www.govdata.de/dl-de/by-2-0
Das Zwillbrocker Venn
Auffliegende Chile-Flamingos im Lachmöwensee, im Hintergrund sind sehr viele Lachmöwen fliegend und schwimmend zu sehen© C. Rückriem
Auffliegende Chile-Flamingos im Lachmöwensee
Heide_ZV_C_Rueckriem_A019420.JPG  © C. Rückriem
Gewitterstimmung über der Feuchtheide im Zwillbrocker Venn

Remise, Besucherzentrum und -kanzeln geöffnet, Bildungsveranstaltungen finden wieder statt

Aufgrund der aktuellen Vorsorgemaßnahmen gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus gibt es in Zwillbrock noch einige Einschränkungen: Die Aussichtskanzeln sind für eine beschränkte Personenzahl geöffnet, der Turm ist noch gesperrt. Bitte verhalten Sie sich rücksichtsvoll und halten Sie sich nicht lange in den Kanzeln auf, damit nachfolgende Gäste auch in den Genuß kommen können. Das Besucherzentrum in der Biologischen Station Zwillbrock und die Info-Remise gegenüber von der Nord-Kanzel im Venn sind wieder geöffnet. Bildungsveranstaltungen finden unter Einhaltung der Corona-Auflagen wieder statt.

Bitte beachten Sie in den Besucherzentren, Kanzeln und Wanderwegen die notwendigen Abstände! Wir bitten um Ihr Verständnis!