Zum Inhalt springen
© C. Rückriem

Rauschbeere

Die Rauschbeere (Vaccinium uliginosum) ist eine nahe Verwandte der Heidelbeere. Wie diese trägt die deutlich größer werdende Rauschebeere im Herbst blau bereifte Früchte, die aber im Gegensatz zur Heidelbeere muffig schmecken. Die Art ist ein Hochmoor-Spezialist und kommt nur im Randbereich von durch saure, sehr nährstoffarme Verhältnisse gekennzeichneten Hochmooren vor.

Im Kreis Borken ist in den von uns betreuten Schutzgebieten aktuell kein Fundort mehr bekannt. Im Hof der Biologischen Station befinden sich im Gartenmoor zwei Pflanzen, die angeblich aus dem Zwillbrocker Venn stammen.

Auf der Roten Liste Nordrhein-Westfalen ist die Art für die Westfälische Bucht als stark gefährdet aufgeführt.

Zurück
Rauschbeere© K. Wittjen
Rauschbeere
Rauschbeere fruchtend© C. Rückriem
Rauschbeere fruchtend

Lebensräume

Hochmoor
Moorregeneration_Amtsvenn_C_Rückriem.jpg

Zu den Copyright-Angaben der Bilder auf dieser Seite diese bitte anclicken!