Zum Inhalt springen
© C. Rückriem

Kleines Nachtpfauenauge

Das Kleine Nachtpfauenauge (Saturnia pavonia) zählt zu den relativ großen und auffälligen Arten unter den Nachtfaltern. Bei uns kommt es in den großflächigen Heiden und Moorheiden der Schutzgebiete noch einigermaßen häufig vor, ist aber trotz seiner Größe meist nur schwer zu entdecken. Die Raupe lebt an Besenheide, wo sie sich zur Überwinterung in einen großen, charakteristischen Kokon verpuppt. Die Falter schlüpfen ab Anfang Mai und sind dann auch am besten zu beobachten.

Zurück
Kleines_Nachtpfauenauge_Raupe_ZV_C_Rückriem_A016123.jpg  © C. Rückriem
Nachtpfauenauge_Boris_Jechow.JPG  © B. Jechow

Lebensräume

Heide
SandheideLünsber_C_Rueckriem_B017700.JPG

Schutzgebiete

Amtsvenn Nord
AVN.jpg

Zu den Copyright-Angaben der Bilder auf dieser Seite diese bitte anclicken!

Remise, Besucherzentrum und -kanzeln geöffnet, Bildungsveranstaltungen finden wieder statt

Aufgrund der aktuellen Vorsorgemaßnahmen gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus bitten wir Sie: Die Aussichtskanzeln und -Türme sind für eine beschränkte Personenzahl geöffnet, bitte verhalten Sie sich rücksichtsvoll. Das Besucherzentrum in der Biologischen Station Zwillbrock und die Info-Remise gegenüber von der Nord-Kanzel im Venn sind wieder geöffnet. Bildungsveranstaltungen finden unter Einhaltung der Corona-Auflagen wieder statt.

Bitte beachten Sie die notwendigen Abstände!
Wir bitten um Ihr Verständnis!