Zum Inhalt springen
© C. Rückriem

Dinkelniederung

Die Dinkelniederung befindet sich südlich der Ortschaft Heek und ist Bestandteil des großen Naturschutzgebietes entlang der Dinkel. Es besteht aus beiderseitig der Dinkel gelegenem Grünland und Gebüschen mit einer Fläche von 15 ha und wird hauptsächlich als Viehweide genutzt.

Es dient dem Schutz vogelreicher Feuchtwiesen an der Dinkel, die wichtige Rast- und Brutplätze für die Vogelwelt darstellen und trotz der Nähe zur benachbarten Bebauung einen bedeutsamen Rückzugzugsort darstellen.

An der Dinkel kann im Sommer eine Vielzahl an Gebänderten Prachtlibellen beobachtet werden, welche sich bevorzugt an langsam fließenden Gewässern aufhalten. Sie sind mit ihrem metallisch blauen Körper die „fliegenden Juwelen“ der Dinkel und nutzen das Fließgewässer gezielt als Kinderstube für ihre Larven.

Zurück
DN.jpg  © Datenlizenz Deutschland – Namensnennung – Version 2.0 http://www.govdata.de/dl-de/by-2-0
Die Dinkelniederung

Zu den Copyright-Angaben der Bilder auf dieser Seite diese bitte anclicken!

Remise, Besucherzentrum und -kanzeln geöffnet, Bildungsveranstaltungen finden wieder statt

Aufgrund der aktuellen Vorsorgemaßnahmen gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus bitten wir Sie: Die Aussichtskanzeln und -Türme sind für eine beschränkte Personenzahl geöffnet, bitte verhalten Sie sich rücksichtsvoll. Das Besucherzentrum in der Biologischen Station Zwillbrock und die Info-Remise gegenüber von der Nord-Kanzel im Venn sind wieder geöffnet. Bildungsveranstaltungen finden unter Einhaltung der Corona-Auflagen wieder statt.

Bitte beachten Sie die notwendigen Abstände!
Wir bitten um Ihr Verständnis!