Zum Inhalt springen

News

© C. Rückriem

Grünland

Grünland entsteht durch die landwirtschaftliche Tätigkeit des Menschen und ist ein wichtiger Bestandteil unserer Kulturlandschaft. Durch die Beweidung mit Vieh oder das regelmäßige Mähen werden Gehölze und Hochstauden verletzt und dadurch die weniger hochwüchsigen Gräser gefördert - es entsteht eine durch Gräser und Kräuter dominierte Lebensgemeinschaft von Tieren und Pflanzen, die an die Beweidung und den Viehtritt bzw. die Mahd angepasst sind.

Die Artenzusammensetzung von Grünland hängt stark vom Nährstoffangebot und Wasserhaushalt der darunter befindlichen Böden ab, so dass in naturnahem Grünland  die Zusammensetzung der Grasnarbe typischerweise kleinräumig wechselt. Durch die moderne Landwirtschaft mit ihrer starken Düngung und der häufigen Mahd bzw. starken Beweidung hat die Artenvielfalt im Grünland stark abgenommen. Fast nur noch in den Schutzgebieten und unter "historischer" Nutzung finden sich heute noch bunte Wiesen und Weiden.

Zurück
Farbenspiel im Feuchtgrünland der Dinkelwiesen© C. Rückriem
Farbenspiel im Feuchtgrünland der Dinkelwiesen

Zu den Copyright-Angaben der Bilder auf dieser Seite diese bitte anclicken!