Zum Inhalt springen
© C. Rückriem

Dinkeltalung

Die Dinkeltalung umfasst eine Fläche von gut 14 Hektar und ist Bestandteil des großen Naturschutzgebietes entlang der Dinkel. Sie liegt zwischen Nienborg und Epe in der periodisch überfluteten Aue der Dinkel und wird als Grünland genutzt. Das Gebiet ist fast vollständig im Eigentum des Landes Nordrhein-Westfalen und unter naturschutz-orientierten Bewirtschaftungsauflagen an ortsansässige Landwirte zur Nutzung verpachtet.

Typisch für Flussauen, weist das Gebiet mäßig trockene Verhältnisse bis hin zu feuchten Verhältnissen auf, die sich in einer vielfältigen Grünlandvegetation widerspiegeln: Hier finden sich sowohl artenreiche nährstoffreiche Glatthaferwiesen als auch auf dauerhaft nasse Verhältnisse angewiesene Sumpfdotterblumenwiesen.

Trotz seiner geringen Größe hat das Gebiet eine Bedeutung als eines der wenigen Brutgebiete der Uferschnepfe.

Zurück
DT.jpg  © Datenlizenz Deutschland – Namensnennung – Version 2.0 http://www.govdata.de/dl-de/by-2-0
Die Dinkeltalung

Zu den Copyright-Angaben der Bilder auf dieser Seite diese bitte anclicken!