Zum Inhalt springen
© C. Rückriem

Gemeine Weidenjungfer

Die Gemeine Weidenjungfer (Lestes viridis) gehört mit ihren in Ruhe über dem Körper zusammengefalteten Flügeln zu unseren Kleinlibellen. Unter den Binsenjungfern zählt sie zu den weit verbreiteten und noch ungefährdeten Arten nährstoffreicher Stillgewässer.

Eine Besonderheit der Gemeinen Weidenjungfer ist ihre Eiablage: Die Weibchen legen die Eier unter die Rinde von Weidenzweigen. Die schlüpfenden Larven lassen sich dann vom Zweig aus in darunter befindliche Gewässer fallen.

Zurück
Chalcolestes_viridis_Eiablage_4_KWF_2003_C_Rückriem.jpg  © C. Rückriem
Die Gemeine Weidenjungfer legt ihre Eier unter die Rinde von Weidenzweigen

Zu den Copyright-Angaben der Bilder auf dieser Seite diese bitte anclicken!

Remise, Besucherzentrum und -kanzeln geöffnet, Bildungsveranstaltungen finden wieder statt

Aufgrund der aktuellen Vorsorgemaßnahmen gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus gibt es in Zwillbrock noch einige Einschränkungen: Die Aussichtskanzeln sind für eine beschränkte Personenzahl geöffnet, der Turm ist noch gesperrt. Bitte verhalten Sie sich rücksichtsvoll und halten Sie sich nicht lange in den Kanzeln auf, damit nachfolgende Gäste auch in den Genuß kommen können. Das Besucherzentrum in der Biologischen Station Zwillbrock und die Info-Remise gegenüber von der Nord-Kanzel im Venn sind wieder geöffnet. Bildungsveranstaltungen finden unter Einhaltung der Corona-Auflagen wieder statt.

Bitte beachten Sie in den Besucherzentren, Kanzeln und Wanderwegen die notwendigen Abstände! Wir bitten um Ihr Verständnis!