Zum Inhalt springen
© C. Rückriem

Anlage von Stillgewässern

Stillgewässer kommen in unserer Landschaft von Natur aus nur selten vor. Sie wurden früher vor allem zur Wasserversorgung des Weideviehs angelegt und sind daher Bestandteil unserer historischen Kulturlandschaft. Gleichzeitig bieten sie einer Vielzahl seltener und gefährdeter Tier- und Pflanzenarten einen wichtigen Lebensraum.

Im Zuge der Flurbereinigungen der 60er und 70er Jahre wurde eine Vielzahl dieser Gewässer zugeschüttet und einplaniert, so dass die Neuanlage bzw. auch die Sanierung bestehender und weitgehend verlandeter Stillgewässer zu den Routineaufgaben unserer Gebietsbetreuung zählt. Die Arbeiten werden meist ausgeschrieben und mit Hilfe landeseigener Fördergelder durch von uns beauftragte Firmen umgesetzt.

Insgesamt haben wir in unseren Betreuungsgebieten seit unserem Bestehen mehr als 100 Stillgewässer neu angelegt.

Zurück
AnlageStillgewässer_DSC5981_C_Rückriem.JPG  © C. Rückriem
Ein neues großes Stillgewässer wird angelegt

Zu den Copyright-Angaben der Bilder auf dieser Seite diese bitte anclicken!

Remise, Besucherzentrum und -kanzeln geöffnet, Bildungsveranstaltungen finden wieder statt

Aufgrund der aktuellen Vorsorgemaßnahmen gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus bitten wir Sie: Die Aussichtskanzeln und -Türme sind für eine beschränkte Personenzahl geöffnet, bitte verhalten Sie sich rücksichtsvoll. Das Besucherzentrum in der Biologischen Station Zwillbrock und die Info-Remise gegenüber von der Nord-Kanzel im Venn sind wieder geöffnet. Bildungsveranstaltungen finden unter Einhaltung der Corona-Auflagen wieder statt.

Bitte beachten Sie die notwendigen Abstände!
Wir bitten um Ihr Verständnis!